Compensation & Benefits

In einem globalen Arbeitsmarkt wird die Bindung von guten und erfolgreichen Mitarbeitern an das Unternehmen sowie der Wettbewerb um Talente für Unternehmen zunehmend schwieriger. Außer der Zufriedenheit im beruflichem Umfeld, dem Arbeitsklima sowie den Karrieremöglichkeiten, spielt die Vergütung eine wichtige Rolle. Mitarbeiter die sich gerecht und fair entlohnt fühlen sind zufrieden und bleiben dem Unternehmen treu, denn mit jedem Mitarbeiter der wechselt, geht auch Know-how aus dem Unternehmen verloren. Dabei geht es nicht nur alleine um die Barvergütung, also dem jährlichen Grundgehalt ggf. zzgl. garantierten Zahlungen wie Weihnachts-, Urlaubsgeld, vermögenswirksamen Leistungen o. ä. sowie einem Bonus, sondern auch um die so genannten unbaren Leistungen wie betriebliche Altersversorgung, Firmenwagen, Weiterbildungsmaßnahmen u.v.m., die heute einen attraktiven Arbeitgeber definieren.

MÖGLICHE FRAGESTELLUNGEN
ZUR MITARBEITERVERGÜTUNG IM INLAND


  • Erhalten unsere Mitarbeiter eine angemesse und wettbewerbsfähige Vergütung um die Unternehmensergebnisse zu erreichen?
  • Genügt unsere Vergütungsstruktur für das Top Management  dem VorstAG?
  • Wie können unterschiedliche Positionen/Funktionen miteinander verglichen werden?
  • Wie sieht eine leistungsgerechte und transparente Vergütungsstruktur aus?


Sind diese Fragen zur lokalen Vergütungsstruktur beantwortet, so stellt sich nicht selten als nächstes die Frage und Unternehmen werden immer internationaler tätig, wie sieht es mit der Vergütung bei einer Entsendung einer Mitarbeiterin/eines Mitarbeiters aus, die/der zeitlich befristet in einem anderen Land arbeitet.

MÖGLICHE FRAGESTELLUNGEN
ZUR MITARBEITERVERGÜTUNG IM AUSLAND


  • Was soll das Unternehmen dem Expat bezahlen?
  • Macht es Sinn, den Expat nach lokalen Konditionen zu vergüten?
  • Was passiert, wenn der Expat wieder zurück kommt?
  • Welche Nebenleistungen sind in dem jeweiligen Land üblich?
  • Wie bekomme ich den Expat nach Rückkehr wieder in die lokale Vergütungsstruktur?


Große internationale Unternehmen leisten sich für dieses Themengebiet i.d.R. einen „Compensation & Benefits Manager“ oder gar eine ganze Abteilung von Fachleuten, der/die Ihnen diese Fragestellungen beantwortet/n. Doch auch immer mehr mittelständische Unternehmen (Unternehmen bis ca. 4.000 Mitarbeiter) und Familienunternehmen bewegen sich nicht nur im nationalen Wettbewerb, sondern sind in einem internationalen Umfeld tätig. Sind bei diesen Unternehmen die nationalen Gehaltsstrukturen meist noch bekannt, so ist es im internationalen Vergleich oftmals schwer, die jeweiligen lokalen Vergütungsgegebenheiten zu kennen und entsprechend zu berücksichtigen. Genau für diese Klientel hat die Dornbach-Gruppe mit der Dr. Dornbach Rothe GmbH die Möglichkeit geschaffen, entsprechendes Know-how nicht im eigenen Unternehmen vorhalten zu müssen, sondern auf einen externen Berater zurückgreifen zu können, der diese Fragestellungen analysiert und maßgeschneiderte Antworten bietet.

UNSER MOTTO:
„Dr. Dornbach Rothe GmbH (Compensation & Benefits) – Ihr externer kompetenter Vergütungsberater für mittelständische und Familienunternehmen.“

Die Wirtschaftsprüfer