BFH: Schadenersatz für Schrottimmobilien ist kein Gewinn

 Foto: Fotolia / Urheber: cameris

IMMOBILIENZEITUNG, STEUERN UND RECHT: 15.12.2016

Eine Zahlung dafür, dass eine Schadenersatzklage zurückgenommen und auf weitere Ansprüche bei der Rückabwicklung eines geschlossenen Immobilienfonds mit sogenannten Schrottimmobilien verzichtet wird, ist kein privater Veräußerungsgewinn. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) in drei gleichlautenden Urteilen vom 6. September 2016, die diesen Mittwoch veröffentlicht wurden, entschieden (Az. IX R 44/14, IX R 45/14 und IX R 27/15).

Für den Münchner Steuerberater Humbert Lechner, geschäftsführender Gesellschafter der Beratungsgesellschaft Dornbach, haben die Richtersprüche des BFH weitreichende Folgen... lesen Sie mehr

 

Kontaktieren Sie uns
  • Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.