Unser DORNBACH FORUM INTERNATIONAL 2017

Unser DORNBACH FORUM INTERNATIONAL 2017

Von links nach rechts: Mag. Thomas SchmidtAline DénéréazProf. Dr. Réne Schäfer, Oberregierungsrat Rolf Schreiber und Rolf Groß

Beim „DORNBACH Forum International 2017“ haben Referenten von DORNBACH und weitere Experten eine Übersicht über alle wichtigen Neuerungen geben.

Neues für den Mittelstand aus dem Internationalen Steuerrecht – Fokus auf Verrechnungspreisen, Österreich und Schweiz

BEPS, Panama und IP-Boxen sind Beispiele für Hochaktuelles aus dem internationalen Steuerrecht. An diesen Themen kommt niemand vorbei, der grenzüberschreitend geschäftlich tätig ist – und das ist ein Großteil des deutschen Mittelstands. Bei Warenlieferungen, Beteiligungen, Dienstleistungen oder Lizenzvergaben ist vieles zu beachten. DORNBACH gab bei seinem Forum International einen Überblick über all diese Facetten. Besondere Aufmerksamkeit widmete man dieses Mal den Besonderheiten und Unterschieden in Österreich und der Schweiz.

Oberregierungsrat Rolf Schreiber, Sachgebietsleiter der Groß- und Konzernbetriebsprüfung beim Finanzamt Düsseldorf, skizzierte aktuelle Entwicklungen bei Verrechnungspreisen auf nationaler und internationaler Ebene.

Rolf Groß und Prof. Dr. René Schäfer von DORNBACH wiesen auf steuerliche Fallstricke beim Wegzug aus Deutschland hin.

Mag. Thomas Schmidt, Geschäftsführer der VICTORIA Wirtschaftstreuhand, vertiefte steuerliche, rechtliche und betriebswirtschaftliche Aspekte des Zuzugs nach Österreich.

Aline Dénéréaz,  Partner und Mitinhaber der Transforma AG, beleuchtete dies analog für die Schweiz.

Zurück