Der Fluch der Eigentumswohnung

WirtschaftsWoche, 20.09.2018: 

Hartmut E. lenkt und steuert, nein: müht und manövriert seinen Benz aus der Parkbucht. Er hat mit der Eigentumswohnung in Freiburg einen Tiefgaragenplatz gekauft. Und echauffiert sich täglich: Zwischen Wand und Betonsäule ist viel zu wenig Platz. Jeden Tag wendet und windet er sein Auto auf die Straße.
Irgendwann nach Feierabend kramt Hartmut E. noch mal den Ordner mit den Kaufunterlagen raus. Vieles hat er damals nur überflogen. Jetzt legt er das Exposé des Bauträgers und den Vertrag der Eigentümergemeinschaft nebeneinander und stellt fest: Ihm steht ein größerer Stellplatz zu. Er informiert den Hausverwalter. Doch der Eigentümer mit dem großen Parkplatz stellt sich quer. Hartmut E. ist fassungslos. Und ruft seinen Anwalt an.

[...] ..."Wenn das Haus modernisiert werden soll, rechnen Vermieter und Selbstnutzer oft unterschiedlich", sagt Matthias Kentner, Rechtsanwalt der Kanzlei Dornbach in München...

Den kompletten Beitrag finden Sie hier.

Zurück