Foto: Dr. jur. Alexander Birkhahn

Dr. jur. Alexander Birkhahn

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Geschäftsführender Gesellschafter

Geboren 1970 in Bendorf, Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Würzburg, Leipzig und Mainz 1991 bis 1996, Referendariatsexamen nach acht Semestern 1996, Assessorexamen 1998, Zulassung zur Anwaltschaft 2001, Promotion 2003, Eintritt in die Kanzlei DORNBACH GMBH Rechtsanwaltsgesellschaft am Standort Koblenz 2005, Fachanwalt für Arbeitsrecht. Seit 2011 Geschäftsführender Gesellschafter bei der DORNBACH GMBH Rechtsanwaltsgesellschaft.

Referenzen und Empfehlungen

  • Vortragstätigkeit bei verschiedenen Unternehmen und Verbänden
  • Häufig empfohlener Anwalt im jährlich erscheinenden Handbuch des JUVE-Verlag 

Spezialisierungen

  • Beratung und Vertretung bei arbeitsrechtlichen Fragestellungen und Auseinandersetzungen (individualrechtlich und kollektivrechtlich)
  • Prozessführung
  • Schiedsgerichtsverfahren

Publikationen

  • "Immer Ärger mit dem gelben Zettel", FAZ, 28.09.2021
  • "Schreiben Sie doch mal einen Entwurf", manager magazin, 05.09.2021
  • "Was gehört zur bezahlten Arbeitszeit?", Impulse, 11.08.2021
  • "Doppelt geschützt hält besser", FAZ, 11.05.2021
  • "Corona-Kinderkrankentage: Diese Finanzhilfen gibt es jetzt für Eltern", Spiegel online, 26.04.2021
  • "15 Irrtümer rund um den gelben Zettel", Impulse online, 15.04.2021
  • "Wie kann ich mich gegen Überwachung im Job wehren?", Spiegel online, 09.02.2021
  • "Wenn alle Stricke reißen - Betriebsbedingte Kündigungen. Was es zu beachten gibt." fvw, 15.10.2020
  • "Im Streit um die Besetzung des Aufsichtsrats ist der EuGH am Zug", Börsen Zeitung, 26.09.2020
  • "Umsatzeinbußen reichen nicht für eine Kündigung", Spiegel, 29.04.2020
  • "Der Markt für Rechtsberatung wird sich erheblich verändern", Spiegel online, 28.11.2019
  • "Dürfen Inkassodienstleister juristische Hilfe anbieten?", WirtschaftsWoche, 16.10.2019
  • "10 Gründe für eine verhaltensbedingte Kündigung", impulse Magazin, 09.02.2019
  • "7 Irrtümer rund um krankheitsbedingte Kündigungen", impulse Magazin, 16.01.2019
  • "Auch Manager können sich wehren", WirtschaftsWoche, 28.09.2018
  • "Kündigen oder Coachen - Wie soll Alexandra entscheiden?", Harvard Business Manager
  • "Eiszeit im Projektraum", Harvard Business Manager, 09/2018
  • "Kreative Zerstörer: Können Computer Anwälte ersetzen?", Impulse, 7+8 2018
  • "Bundesverfassungsgericht maßregelt Bundesarbeitsgericht", Börsen Zeitung, 21.07.2018
  • "Krise in der Kraftwerkssparte - Zwangsurlaub bei Siemens", Deutschlandfunk, 22.05.2018
  • "Sind Sie vorbereitet auf die Urlaubsplanung", impulse 2/2017
  • "Brückentage 2017: Wenn sich Mitrbeiter um Brückentage streiten", impulse online, 28.12.2016
  • "Arztbesuch während der Arbeitszeit",  impulse online, 10.11.2016
  • "Welche Rechte haben Arbeitgeber, wenn's um Überstunden geht?, , 25.02.2016
  • Fragen zum Hinzuverdient im Rentenalter, Wirtschaftswoche, Steuern und Recht kompakt, 22.02.2016
  • "Irrtümer rund um Krankschreibungen". Wir klären auf, impulse online, 16.11.2015
  • "Betriebsferien: Kann der Arbeitgeber Zwangsurlaub anordnen?", impulse online, 28.07.2015
  • "Ein Klaps auf den Po kostet nicht den Job", Süddeutsche Zeitung, Spiegel onlineDie Welt, LTO
  • "Ein schlechtes Immunsystem ist ein Kündigungsgrund", manager magazin, 04.03.2015 / Spiegel online, 09.03.2015
  • "Worauf Arbeitgeber bei Absagen achten müssen", impulse, online, 04.11.2014
  • "Bonus von der Gewerkschaft", impulse online, 10.06.2014
  • Resturlaubsansprüche: Was Unternehmer bei Abfindungsvergleichen beachten müssen. impulse online, 24.07.2013
  • "Elternzeit: Zeit der Interessenskonflikte" in der impulse-Rechtskolumne "Recht so?" unter
  • "Was die Übernahmepflicht von Azubis für die Firmen bedeutet": Juristische Anmerkungen zum Thema Auszubildende in der Metallindustrie in der impulse-Rechtskolumne "Recht so?"
  • „Den Schaden hat der Chef“, Anmerkung zum Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 22. Juni 2011, Az. 8 AZR 102/10, in Financial Times Deutschland vom 5. Juli 2011
  • "Lügen lohnt sich nicht“, Anmerkung zum Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 16. Februar 2012, Az. 6 AZR 553/10, in Financial Times Deutschland vom 13. März 2012

Fremdsprachen

  • Spanisch
  • Englisch

Kontakt

Koblenz
Sekretariat Bettina Marnet
Fon +49 (0) 261 94 31 - 134
Fax +49 (0) 261 94 31 - 111
Mail bmarnet@dornbach.de

Unsere Standorte