Übertragung von Immobilien auf Personengesellschaften - Chancen und Nebenwirkungen der Einbringung -

Im Beratungsalltag stellt sich immer wieder die Frage, wie die Übertragung zum steuerlichen Privatvermögen gehörende Immobilien auf eine eigens dafür gegründete Personengesellschaft möglichst rechtssicher gestaltet werden kann, um die angestrebte Steigerung des Abschreibungspotenzials zu erreichen. Weitere Beweggründe dieser Gestaltung können darin bestehen, Einkünfte auf die nachfolgende Generation zur Ausschöpfung steuerlicher Grundfreibeträge zu verlagern und einer Zersplittung des Immobilienvermögens im Erbfall entgegezuwirken.

Den kompletten Beitrag finden Sie hier.

Übertragung von Immobilien auf Personengesellschaften

Zurück