IHK-Beirat trifft neuen OB Langner

IHK-JOURNAL Das regionale Wirtschaftsmagazin No03/04

Wie passt die "David Langner-Garantie" zu den Forderungen der heimischen Wirtschaft? Eine spannende Frage, die den Rahmen für das erste Treffen des künftigen Oberbürgermeisters David Langner mit dem IHK-Beirat für die Stadt Koblenz bildete.

Viel Zeit zum Einarbeiten wird dem neuen Oberbürgermeister jedenfalls nicht bleiben. Darin waren sich IHK-Vizepräsident Uwe Laue, IHK-Beiratsvorsitzender Wolfgang Küster und alle Teilnehmer der Gesprächsrunde einig. Die derzeit anstehenden Neuregelungen der Wasserschutzzone im Koblenzer Industriegebiet sind eine ebenso große Herausforderung wie die Umsetzung des Verkehrsentwicklungsplanes, der zum einen zu einer Schadstoffreduzierung, zum anderen zu einer Neuausrichtung des öffentlichen Personennahverkehrs führen soll.

Auch wenn die Entwicklung des städtischen Haushaltes sich aktuell und für die kommenden Jahre positiv zu entwickeln scheint, sieht Langner keinen Anlass, von der derzeitigen Haushaltsdisziplin abzurücken. "Es zeichnet sich aber schon jetzt ab", so Langner, "dass die Stadt in den kommenden Jahren, etwa bei der Weiterentwicklung des ÖPNV, selbst tiefer in die Tasche greifen muss. Auch der Wohnungsbau ist ein Investitionsschwerpunkt für die nächsten Jahre."

Zurück