Aktiensplit - Nvidia und die schwierige Steuerfrage

WirtschaftsWoche online, 21.07.2021

Chiphersteller Nvidia teilt seine Aktien. Für ein Papier gibt es jetzt vier. Die neuen Anteile bleiben für Aktionäre wohl steuerfrei.

Der Chiphersteller Nvidia hat am Dienstag seine Aktien geteilt. Aktionäre erhalten für eine alte Aktie drei neue Anteile gratis dazu. Optisch wirkt die Nvidia-Aktie so günstiger. Das soll Privatanleger anlocken. Aktiensplits sind besonders
bei Tech-Konzernen mit rasantem Kursgewinn gängige Praxis. Zu den prominentesten Fällen zählt Tesla. Der E-Auto-Bauer hatte im vergangenen Jahr seine Aktien in den USA im Verhältnis eins zu fünf geteilt.

Frederik Karnath, Steuerberater am Standort Bonn über den Sachverhalt. Unter anderem rät er Anlegern darauf zu achten, wie der Aktiensplit in ihren Depots abgebildet werde. Es komme darauf an, ob sie die neuen Aktien als steuerneutralen Split oder als steuerpflichtige Sachdividende abbildeten. Notfalls sollten sie mit der Bank Rücksprache halten.

Den kompletten Beitrag finden Sie auf der Seite der WirtschfaftsWoche online.

Kontaktieren Sie uns
  • Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.